Die gesetzliche Rentenversicherung wird in der Zukunft nichtmehr alle Bürger von Deutschland ausreichend versorgen können. Das ist ein sehr großes Problem, wofür keine Lösung in Sicht ist. Es gint in Deutschland immer mehr ältere Menschen. Der Anteil der älteren Menschen nimmt ständig zu. Ende diesen Jahres soll eine Kommission eingesetzt werden, die Vorschläge machen soll, wie eine Altersamut in Deutschland für die Zukunft vermieden werden kann.

Doch Wissenschaftler sind alle der selben Meinung. Alle Menschen in Deutschland unter 55 Jahren müssen selber vorsorgen. Jeder müsse sich auch gut überlegen wie und wo er sein Geld anlegen möchte.
Alle Bürger von Deutschland wissen, dass gesparrt werden muss. Eine aktuelle Umfrage ergan, dass 70 Prozent aller Deutschen bereits Geld auf die Seite legen und sparen. Jeder Zweite soll sogar regelmäßig Geld sparen. Die Umfrage ergab, dass die viele der Meinung sind, dass die Altersvorsorge das wichtigste Sparziel ist. 83 Prozent der Deutschen sparen für den Ruhestand.
Immer mehr Deutsche schließen eine Altersversorgung oder Rentenversicherung ab. Doch viele warnen, dass dies nicht ausreichend ist. Darauf sollte und kann man sich nicht verlassen. Dies reiche bei Weitem nicht fürs Alter aus. Man sollte auf jeden Fall auch das Recht der betrieblichen Vorsorge ausschöpfen. Denn damit kann jeder Arbeitnehmer steuer- und sozialabgabefrei sparen.

Duch alle Zahlen und Umfragen ist sicher, dass jeder seine Altersvorsorge sichern sollte. Jeder muss seine Rente selbst finanzieren und kann sich auf die staatliche Rente nicht verlassen. Da es immer mehr ältere Menschen gibt reicht schon in ein paar Jahren die Versorgung nichtmehr aus.