Die Kfz – Versicherung ist eine sehr wichtige Versicherung. In Deutschland ist diese Versicherung auch Pflicht. Diese Versicherung wird von sehr vielen Versicherungsgesellschaften in Deutschland angeboten. Die zu zahlenden Tarife sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Der Zustand des zu versicherten Fahrzeugs ist hier ein sehr wichtiger Punkt.

Die Auswahl unter so vielen verschiedenen Angeboten fällt vielen Menschen sehr schwer und man fühlt sich schnell überfordert. Es gibt einige wichtige Dinge auf die man bei der Auswahl der Versicherungsgesellschaft. Man hat aber auch Rechte, die einem sehr hilfreich sein können. Man hat die Möglichkeit jedes Jahr bis zum 30. November die Versicherung zu kündigen. Man ist also nur immer ein Jahr an die Versicherungsgesellschaft gebunden.

Bei dieser Versicherung lohnt es sich auf jeden Fall immer wieder zu überprüfen ob man noch den möglichst günstigsten Tarif hat. Jedes Jahr werden die Unfallstatistiken wieder ganz neu eingestuft. Das ändert dann möglicherweise auch die Höhe der zu zahlenden Beiträge der Kfz – Versicherung. Es gibt noch einige sehr wichtige Dinge bei einer Kfz – Versicherung auf die man unbedingt achten sollte.

Nicht nur, dass die zu zahlenden Beiträge bei den unterschiedlichen Versicherungsgesellschaften ganz unterschiedlich und individuell sind, hängt die Höhe der zu zahlenden Beiträge von den sogenannten Kfz – Versicherungsklassen ab. Die verschiedenen Versicherungsklassen berücksichtigen bei dem Fahrzeug verschiedene Dinge wie zum Beispiel das Fahrzeugmodell, die Region in dem das Fahrzeug bewegt und gefahren wird und auch von den Grundbedingungen des Fahrzeuges und auch des Halters.

Wenn die Versicherungsgesellschaft die zu zahlenden Beiträge um einen bestimmten Prozentsatz erhöht, dann hat man die Möglichkeit einer außerordentlichen Kündigung. Doch man hat auch noch andere Möglichkeiten bei dem Thema Kündigung außer der außerordentlichen Kündigung. Kündigen kann man im Schadensfall, der Schutz der Versicherung erlischt dann nach dem Ende der Kündigungsfrist. Doch in diesem Fall hat der Versicherer das Recht, die Beiträge bis zum Ende des laufenden Versicherungsjahres zu verlangen.

Wenn das Fahrzeug verkauft wird oder auch verschrottet wird, dann erlischt der Versicherungsschutz automatisch mit dem Datum an dem das Fahrzeug abgemeldet wird. Eine Kündigung ist dann in diesem Fall nicht mehr notwendig. Wenn die Versicherung ganz fristgemäß zu dem Ablauf des Versicherungsjahres gekündigt wird dann besteht in der Regel eine Frist von vier Wochen. Die Fristen sollten auf jeden Fall immer eingehalten werden und wenn es ein notwendiges Datum zur Kündigung geben sollte, muss die Frist für dieses Datum berücksichtigt werden. Sollten die Fristen nicht eingehalten worden sein dann verlängert sich der Vertrag um ein ganzes Versicherungsjahr.