Wenn der Hauptverdiener einer Familie plötzlich und unerwartet stirbt, kann dies eine ganze Familie in den Ruin treiben. Man sollte jederzeit auf den schlimmsten Fall eingestellt und vorbereitet sein. Wenn es zu einem Todesfall in einer Familie kommt, wird die finanzielle Lage oft sehr schnell ernst. Wenn auch noch der Hauptverdiener der Familie der Todesfall ist, kann das die ganze Familie in finanzielle Schwierigkeiten bringen. Für solche Fälle möchte man seine Familie und die Angehörigen schützen.

Die beste Möglichkeit seine Familie in einem Todesfall zu schützen ist eine Risikolebensversicherung abzuschließen. Hier wird die vereinbarte Summe nach dem Tod des Versicherten der eingetragenen Person ausbezahlt. So kann man seine Hinterbliebenen schützen und absichern. Bei einem Abschluss einer Risikolebensversicherung muss man auch verschiedene Angaben machen auch zu seinem persönlichen Gesundheitszustand. Diese Fragen sollten in jedem Fall wahrheitsgemäß beantwortet werden. Es ist meistens eine sehr gute Entscheidung eine Lebensversicherung abzuschließen, wenn man seine Familie schützen möchte. Vorallem, wenn monatliche wichtige Verpflichtungen zu zahlen sind macht eine Lebensversicherung sehr viel Sinn. Wie zum Beispiel bei der Abzahlung eines Kredites oder ein Darlehen für das Haus. Gerade hier ist eine Lebensversicherung sehr zu empfehlen.

Eine Risikolebensversicherung kann eine Möglichkeit bieten einen plötzlichen Ausfall des Hauptverdieners der Familie absichern zu können. Die Beiträge liegen bei einer Risikolebensversicherung meistens noch niedriger als bei einer kapitalbindenden Lebensversicherung. Das ist so, weil die Risikolebensversicherung nur im Todesfall greift und auch nur in diesem Fall die festgelegte Summe an die eingetragene Person ausgezahlt wird.

Damit aber der Vertrag der Risikolebensversicherung auch gültig ist, muss man unbedingt richtige Angaben zu seinem Gesundheitszustand machen. Wenn man bei diesen Fragen nicht wahrheitsgemäß antwortet, kann man damit die rechtswirksamkeit des Vertrages gefährden.

Alle Angaben müssen hier richtig beantwortet werden. Auch genaue Angaben über zum Beispiel ein sehr gefährliches Hobby oder auch wenn es verschiedene Risiken gibt, auch wenn diese mit dem Beruf zu tun haben. Auch über die Krankheitsgeschichte und Risiken und vorallem schon bestehende Erkrankungen oder chronische Krankheiten müssen alle gestellten Fragen richtig beantwortet werden. Das ist sehr wichtig. Diese Angaben bestimmen dann wie hoch die zu zahlenden Raten sein werden. Es ist zwar der Fall, dass Menschen mit einer Erkrankheit oder höherem Risikofaktor oft auch sehr viel höhere Raten zu zahlen haben, doch der Versicherte kann in diesem Fall dann auch ganz sicher sein, dass die Versicherung in einem Todesfall die festgelegte Summe ganz sicher an die eingetragene Person auszahlen wird. Denn wenn falsche Angaben gemacht wurden, kann im schlimmsten Fall die Versicherung die Summe nicht ausbezahlen.