In diesen Zeiten, in denen Anleger nur wenig Zinsen holen können, machen auch die Versicherer kaum Profit. Wie die Gesellschaft mit Kundengeld wirtschaftet zeigt ein Rating. Auch in diesem Jahr wurden die Daten der Gesellschaft wieder unter die Lupe genommen. Das Ergebnis dieser Untersuchung ist, dass sich die Lage der deutschen Lebensversicherer nach der Finanzkriese wieder stabilisiert hat. Doch die Lage bleibt weiterhin auf einem niedrigen Niveau. Die Schere zwischen guten und schlechten Gesellschaften geht jedoch weiter auseinander. Auch für Versicherungsgesellschaften ist die finanzielle Lage das Wichtigste. Wer ein Geschick beim Anlegen beweist, solide Finanzen hat und auch genügend Reserven hat, kann langfristig Erfolge erzielen. Besonderst wichtig ist die Nettoverzinsung. Das letzte Jahr war in vielerlei Hinsicht ein schwieriges Jahr vorallem an der Börse gab es viele Talfahrten. Man sollte sich gut überlegen, wie man sein Geld anlegt und sich gut informieren wo sein Geld wirtschaftlich am besten angelegt ist. Die Lebensversicherer haben die Finanzkriese gut überstanden und sind stabil. Geld ist hier also gut angelegt.