Die Lebensversicherung ist eine der wichtigsten Formen der privaten Altersvorsorge. Die Lebensversicherung gilt als der Klassiker unter den vielen verschiedenen Produkten der Vorsorge fürs Alter. Man unterscheidet im Grunde zwischen der Kapitallebensversicherung und der Risikolebensversicherung.

Bei der Kapitallebensversicherung bekommt man einen Risikoschutz und gleichzeitig eine Kapitalbildung. Es gibt heute jede Menge verschiedene Angebote und daher ist es nicht ganz leicht hier den Überblick zu behalten und das für sich beste Angebot zu finden. Aus diesem Grund sollte man auf jeden Fall verschiedene Angebote miteinander vergleichen. Wenn man das beste Angebot findet lassen sich bis zu 10. 000 Euro sparen. Man kann bei kaum einem anderen Produkt durch einen unabhängigen Vergleich so viel Geld sparen wie bei der Lebensversicherung.

Sehr viel Geld lässt sich sowohl bei der Kapitallebensversicherung als auch bei der Risikolebensversicherung. Sie können also mit dem richtigen Anbieter mehrere tausend Euro sparen.

Mit einer Kapitallebensversicherung kann man ein Vermögen sparen und hat gleichzeitig die wichtige Absicherung der Familie. Bei allen Lebensversicherungen, auch bei der Kapiatllebensversicherung ist ein Todesfallschutz enthalten. Wenn die versicherte Person innerhalb der Laufzeit des Vertrages sterben sollte dann bekommen die Hinterbliebenen eine zuvor vereinbarte Versicherungssumme ausbezahlt. Doch auch im Fall, dass der Versicherte nicht sterben sollte erhält die versicherte Person eine Versicherungsleistung.

Im Grunde ist das Prinzip der Kapitallebensversicherung sehr einfach. Es wird jeden Monat Geld einbezahlt, angespart und verzinst. Von diesem Geld geht dann ein Teil an den Lebensversicherer. Mit diesem Geld wird die Risikoversicherung dann abgedeckt. Das übrige Kapital wird dann angespart und auch verzinst. Das ganze angesparte Kapital wird in der Regel zum 60. Lebensjahr der versicherten Person ausbezahlt. Die Kapitallebensversicherung ist also eine sehr gute Möglichkeit für die private Altersvorsorge.

Gerade bei einer Kapitallebensversicherung ist es sehr wichtig und auch entscheidend, dass sowohl die Überschussbeteiligung als auch die Rendite auf einem sehr guten und dem möglichst besten Niveau liegen und hoch genug sind.

Es gibt auch noch die Risikolebensversicherung. Doch hier muss man wissen, dass dies keine Geldanlage ist sondern nur ein reiner Todesfallschutz. Das bedeutet das die Versicherung nur dann zahlt, wenn die versicherte Person innerhalb der Laufzeit des Vertrages stirbt. Wenn dies nicht der Fall ist wird von der Versicherung kein Geld ausbezahlt. Auch von den bisher einbezahlten Beiträgen bekommt man nichts zurück.

Die Risikolebensversicherung ist vorallem für junge Familien eine sehr wichtige Versicherung. Diese verfügen oft über keine Rücklagen oder Ersparnisse und haben oft auch noch hohe Schulden und Kredite abzuzahlen. Hier ist diese Versicherung sehr sinnvoll und sehr zu empfehlen.