Die Lebensversicherung, sie war einmal der größte Verkaufsschlager der deutschen Versicherungswirtschaft. Doch sehr viele Menschen haben das Vertrauen in die Lebensversicherung verloren und setzen nun auf eine andere Form der Geldanlage oder Altersvorsorge. Die Lebensversicherung verlor erst das große Privileg der Steuerfreiheit, dann kam auch noch das große Problem der sinkenden Renditen dazu. Viele glauben jetzt schon, dass die Lebensversicherung keine große Zukunft mehr haben wird.

Fast jeder Mensch in Deutschland hat heute eine Lebensversicherung. Manche Menschen haben sogar mehr als eine Lebensversicherung. In Deutschland gibt es heute mehr Verträge mit Lebensversicherungen als Einwohner. Auch heute noch gilt die Lebensversicherung für sehr viele Menschen als der Klassiker der Altersvorsorge. Die Lebensversicherung ist auch jetzt noch bei den Kunden sehr beliebt und gefragt. Es gibt mehr als 95 Millionen Lebensversicherungsverträge in Deutschland. Im Jahr 2010 haben die Deutschen 91 Milliarden Euro für diese Verträge bezahlen müssen.

Wer einen Vertrag einer Lebensversicherung abschließt möchte eine möglichst hohe Rendite bekommen und gleichzeitig große Sicherheit haben. Doch ist das heute auch noch gesichert und ist die Lebensversicherung noch das was sie einmal war? Viele Menschen in Deutschland glauben nicht mehr daran.

Es ist möglich, dass die Lebensversicherung in Zukunft nicht mehr so beliebt bei den Kunden sein wird und dann auch nicht mehr so gefragt sein wird und könnte so zum Ladenhüter werden. Im Jahr 2005 gab es für die Lebensversicherung den ersten großen Rückschlag. In diesem Jahr verlor die Lebensversicherung die Steuerfreiheit. Ein weiterer großer Rückschlag folgte dann zwei Jahre später. Der Garantiezins wurde von der Regierung gesenkt.

Bei der Lebensversicherung unterscheidet man im Grund zwischen zwei verschiedenen Versicherungen. Es gibt die Risikolebensversicherung und die Kapitallebensversicherung. Die Risikolebensversicherung ist als Anlagemöglichkeit nicht geeignet was sehr viele Menschen nicht wissen. Diese Versicherung ist ein reiner Todesfallschutz und nicht als Geldanlage zu nutzen.

Diese Versicherung zahlt nur im Fall vom Tod der versicherten Person. Sollte die versicherte Person innerhalb der Laufzeit des Vertrages nicht sterben dann wird die Versicherung auch kein Geld der Versicherungssumme oder der bisher eingezahlten Beiträge ausbezahlen. Aus diesem Grund ist diese Versicherung auch so günstig und ist für jeden zu finanzieren.

Die Kapitallebensversicherung ist eine Möglichkeit sein Geld anzulegen. Diese Versicherung kann auch als Altersvorsorge genutz werden. Die Kapitallebensversicherung wird allerdings von Verbraucherschützern als sehr teuer, sehr unflexibel und eher ungeeignet für die Vorsorge fürs Alter bezeichnet. Jeder Kunde muss sich über viele Jahre binden.

Die Zukunft wird zeigen ob die Lebensversicherung auch in der Zukunft noch so beliebt sein wird und ob sie weiterhin noch als der Klassiker der Altersvorsorge gelten wird. Auch heute noch bietet diese Versicherung eine gute Rendite und gleichzeitig Sicherheit.